Immer mehr im Trend sind die Kastenwagen. Was zunächst als Transportfahrzeug genutzt wurde, wird inzwischen als Camper Ausführung umgestaltet und auf dem Markt unter den Begriffen Campervan oder Camper angeboten.

 

Viele Camper entscheiden sich für diese Form des Caravans, da man mit keinem anderen Fahrzeug so spontan, flexibel und ungebunden ist und er sich daher als ultimativer Begleiter gerade für sportliche Abenteuer und Kurztrips am Wochenende eignet.

Aufgrund der geringeren Außenmaße ist der Campervan auch im Alltag nutzbar und fährt sich fast wie ein PKW. Er ist extrem wendig und daher auch auf engen Wegen und im städtischen Bereich gut zu nutzen. Einsam Spots für die Zweisamkeit als auch Aktivitätsspots sind schnell gefunden und ein Standortwechsel ist einfacher. 

 

Kastenwagen sind in Ihrer minimalistischen Bauform meist kompakter ausgebaut als Caravans oder Wohnmobile. Schlafplätze dienen tagsüber als Sitzecken, Küchenzeilen werden oft variabel auch als Outdoorküchen zum Herausnehmen integriert. Zusätzliche Schlafplätze mit Panoramablick können sich im klappbaren Dach befinden oder als Alkoven integriert werden. Wer keine Outdoor-Campingtoilette oder – Dusche nutzen möchte, kann je nach Größe des Kastenwagens sogar kleine Bäder mit Toiletten installieren lassen.

 

Kurz und gut:

+        Miete ab 70€/Tag; Kaufpreis ab 34.000€

+        Alltagstauglich und Spontanität aufgrund geringer Stellfläche

+        Sportlich und wendig einsetzbar

+        Ideal für Alleinreisende oder Paare

 Nach der Wahl des Typs…

Die Größe eines Fahrzeugs richtet sich nach dem Bedarf an Privatsphäre.  Daher ist der Grundriss meist nach der Anzahl der Mitreisenden bemessen. Kleinere Fahrzeuge eigenen sich für Single- oder Paarurlaube. Für Familienurlaube sind dann schon eher die großzügig geschnittenen Fahrzeuge geeignet.

Die Innenausstattungen reichen von einer einfachen Basisausstattung bis hin zur luxuriösen Designerausstattung. Die Liste an Ausstattungsmöglichkeiten von den Polstermöbeln, über das Innendekor, der Badezimmerausstattung bis hin zu den elektronischen Geräten der Küche ist riesig.

Was darf ich fahren?

Wer den Führerschein vor 1999 gemacht hat (Klasse 3) darf bis 18,7 t führen, wer ich nach 1999 gemacht hat (Klasse B) darf bis zu einer Gesamtlast von 3,5 t führen. Hierbei gilt das Gewicht des PKW-Caravan Gespanns.

Hilfreiche Unterstützung

Wer sich in diesem Auswahl Dschungel nicht verirren will, dem bieten viele Hersteller auf deren Webseiten Konfiguratoren. Pincamp.de bietet eine Checkliste zum Wohnmobilkauf als Download.

Weitere Beiträge

Zahlungsmöglichkeiten